SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Wie lange hat das Internet geöffnet?

Da war da noch die Frau, die anrief,um sich zu erkundigen, ob sie das Internet

auch außerhalb unserer Geschäftszeiten nutzen könne bzw.

wie denn die Öffnungszeiten des Internet generell seien...

 

26
Mai

Zufriedene Fahrgäste in Bremen mit Datendrehscheibe von SpaceNet

München, 26. Mai 2017. Die Fahrgäste der öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) erhalten aktuelle Infos über Abfahrtszeiten, Störfälle, Verspätungen oder Ersatzzüge stets in Echtzeit auf ihrem Smartphone. Die Datendrehscheibe für diese Informationen dreht sich in Deuschlands Süden bei SpaceNet.

35 Verkehrsunternehmen der Region Bremen/Niedersachsen sind im Verkehrsverbund VBN zusammengeschlossen und bringen Fahrgäste der Hansestadt Bremen im Umkreis von rund 60 Kilometern mit Bussen, Regionalbahnen, Straßenbahnen, Schnellbahnen und Fähren zu ihren Zielorten. Den Wunsch nach einem elektronischen Fahrgastinformationssystem äußerten verschiedene Verkehrsverbünde der Region schon seit längerer Zeit. 2010 wurde das Projekt dann europaweit ausgeschrieben.

 

„Als übergeordneter Verkehrsverbund sahen wir uns als VBN in der Verantwortung eine Gesamtlösung für alle Verbünde zu konzipieren“, erklärt Eckhard Spliethoff, Projektleiter beim VBN. Am Ende fiel die Wahl der Hanseaten auf den Münchener Serviceprovider SpaceNet als Partner. Ausschlaggebend war dabei die einschlägige und langjährige Erfahrung die SpaceNet beim Betrieb von hochverfügbaren Cloud-Plattformen zur Auslieferung von Echtzeitdaten vorweisen kann.  

 

Die Informationen der Verkehrsmittel aller angebundenen Verbünde laufen in Echtzeit auf virtuellen Servern zusammen. Dabei werden die Daten von 5.000 bis 6.000 gemeldeten Fahrten übertragen. Verarbeitet werden die Daten von dem rechnergestützten Betriebsleitsystem (BLS) der Firma MENTZ, das ebenfalls von SpaceNet betrieben wird. Die Fahrgast-Informationen werden über ausfallsichere Datenleitungen an die Anzeigesysteme und Anzeigeapplikationen des VBN weitergeleitet. Ein wichtiger Faktor für den unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb ist dabei die kontinuierliche Überwachung der Leitungen und die proaktive Fehlerbehebung durch SpaceNet.

Hier finden Sie die ausführliche Referenzgeschichte

 

 

Über SpaceNet
Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an. SpaceNet ist spezialisiert auf das Hosting von Anwendungen für Geschäftsmodelle wie etwa E-Commerce-Lösungen, die hochverfügbare IT-Umgebungen voraussetzen. Als versierter Outsourcing-Partner betreibt SpaceNet für seine Kunden sowohl einzelne Anwendungen und Services in seinen Rechenzentren, übernimmt aber auch den kompletten Betrieb der Unternehmens-IT. Als Anbieter ausgereifter Cloud-Lösungen wie Mailarchiv, Mail-Dienste oder Hosting Continuity folgt SpaceNet dem Leitsatz „SpaceNet erdet die Cloud“. Denn Cloud-Lösungen brauchen als Basis Rechenzentren mit hochperformanter, stabiler und zuverlässiger Infrastruktur. SpaceNet hält die Daten in zwei lokal getrennten Hochsicherheitsrechenzentren in München redundant vor. Ein eigenes Backbone liefert eine unabhängige Infrastruktur mit Schnittstellen zu den weltweit wichtigsten Knotenpunkten und garantiert so hohe Übertragungsraten.

Derzeit profitieren zirka 1.200 Geschäftskunden wie Antenne Bayern oder der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) von den Dienstleistungen der SpaceNet AG. Das Münchner Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und ist zertifiziert nach dem Sicherheitsstandard ISO 27001.

SpaceNet AG
Dr. Joachim Gartz
Tel.: (089) 323 56-263
Fax: (089) 323 56-299
presse@space.net

 

 

Pressemitteilung zum Download