Zum Hauptinhalt springen

SpaceNet arbeitet von zu Hause

München, 16. März 2020. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Coronavirus stellt die SpaceNet ab heute auf Homeoffice um. Damit will das Unternehmen seine Mitarbeiter vor dem Virus schützen und allen Mitarbeitern mit Kindern in dieser herausfordernden Betreuungssituation unter die Arme greifen. Am Freitag hatte die bayerische Staatsregierung alle Schulen und Kindergärten bis zum 19. April geschlossen. Gleichzeitig will die SpaceNet AG so dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, um die Gesundheitssysteme nicht zu überfordern.

Home-Office bei SpaceNet

Im Service und in der täglichen Arbeit bleibt für unsere Kunden (fast) alles gleich. Die SpaceNet ist wie gewohnt telefonisch und per E-Mail erreichbar. Auch der Zugang zum Rechenzentrum ist selbstverständlich möglich. Persönliche Treffen beschränkt der Internetserviceprovider auf ein notwendiges Mindestmaß und weicht auf Telefon- oder Videokonferenz-Lösungen aus.

Bleiben Sie gesund und gelassen!
 
Ihr Team der SpaceNet

Aktuelle Stellungnahme zur Risikovorsorge bei SpaceNet


Über SpaceNet

Die SpaceNet AG unterstützt mit ihren über 120 Mitarbeitern IT-Verantwortliche und Geschäftsführer darin, eine starke Unternehmens-IT aufzubauen, am Laufen zu halten und strategisch klug mit den digitalen Möglichkeiten weiterzuentwickeln. Dabei bietet sie gemanagte IT-Services, Support und Management für Non-Standard Applikationen, 7x24-Service, persönliche Beratung und sichere Cloud-Dienste.

Die SpaceNet AG betreibt ihre Cloud- und IT-Services in zwei redundanten Hochsicherheitsrechenzentren in München. Ein drittes entsteht gerade mit dem SDC SpaceNet DataCenter in Kirchheim bei München. Es erfüllt alle Anforderungen der neusten Version der derzeit ausschlaggebenden Norm EN 50600 VK4. Die SpaceNet AG ist zertifiziert nach dem Sicherheitsstandard ISO 27001 und arbeitet nach ITIL.

Das Münchener Unternehmen legt seit 20 Jahren großen Wert auf die Ausbildung und wurde von der IHK mit dem Zertifikat Ausbildungsbetrieb 2019 ausgezeichnet. SpaceNet bietet seinen Mitarbeitern flexible Arbeitszeitmodelle an und arbeitet erfolgreich mit verschiedenen Wiedereinstiegsinitiativen zusammen. SpaceNet erhielt dafür das Siegel „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA).

SpaceNet betreut rund 1.200 Kunden wie Antenne Bayern und den Münchener Verkehrs- und Tarifverbund (MVV). Zur SpaceNet-Unternehmensfamilie gehören die SDC SpaceNet DataCenter GmbH & Co. KG und die brück IT GmbH, ein Systemhaus spezialisiert auf Services und Software für Rechtsanwälte.

Das Münchener Unternehmen zählt zu den Internetpionieren der Branche und wurde 1993 vom heutigen Vorstand Sebastian von Bomhard gegründet, der es inzwischen zusammen mit Michael Emmer leitet.

Über die SpaceNet Datacenter GmbH & Co. KG

Der Bedarf an Hostingflächen nimmt kontinuierlich zu, da immer mehr Unternehmen ihre IT aus Kosten- und Sicherheitsgründen an Rechenzentrumsbetreiber auslagern. Die SpaceNet AG wird deshalb mit der SpaceNet Datacenter GmbH & Co. KG (SDC) ihr Hosting Angebot im Großraum München erweitern. Das SDC Datacenter ist eine Neugründung und hundertprozentige Tochter der SpaceNet AG. Die SDC errichtet im Münchener Osten im Gewerbegebiet Heimstetten ein Rechenzentrum. Dort entstehen großzügige Hostingflächen mit höchstem Sicherheitsstandard und energietechnisch zukunftsweisend. Das SDC bietet ebenso carrierneutrale Zugänge wie eine leistungsstarke hochverfügbare Internetanbindung über SpaceNet. Zum SDC-Datacenter.

Pressekontakt

PRilliant

Melanie Steidle
Tel.: 0176 21312454
steidle@prilliant.net
www.prilliant.net 

SpaceNet AG

Katja Holzer
Tel.: (089) 323 56-181
Fax: (089) 323 56-299
presse@space.net