SpaceNet Logo
11
Okt

SpaceNet Vorstand Sebastian von Bomhard gratuliert MTZ zum zehnjährigen Jubiläum am M-Campus

München, 11. Oktober 2018. Das Münchner Technologiezentrum MTZ feiert heute sein zehnjähriges Jubiläum im neuen Firmengelände am M-Campus. 1993 startete die SpaceNet AG als Startup im damaligen MTZ-Gebäude am Frankfurter Ring.

 

Das Ziel des MTZ ist die Unterstützung und der Erhalt von technologie- und innovationsorientierten Unternehmen und die Förderung von Existenzgründern. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Münchner Technologie Zentrums auf dem neuen Firmengelände am M-Campus fand heute eine Podiumsdiskussion statt, zu der SpaceNet Vorstand Sebastian vom Bomhard eingeladen war.

Weitere Teilnehmer waren Josef Schmid, Bürgermeister und Wirtschaftsreferent der Landeshauptstadt München sowie weitere Gründerunternehmen, die vom MTZ gefördert werden möchten, aktuell gefördert werden oder wie im Fall von SpaceNet erfolgreich gefördert wurden. In der Diskussion ging es um die bisherige Entwicklung der Startup-Förderung in München, Ideen um die aktuelle Situation für Startups zu verbessern sowie die Zukunftsperspektiven der bayerischen Gründerszene.

In Hinblick auf die künftige Entwicklung des ehemaligen MTZ Startups SpaceNet, das in der Anfangsphase auch seine Büroräume auf dem Gelände des MTZ hatte, erklärte SpaceNet Vorstand Sebastian von Bomhard: „Ich sehe SpaceNet weiterhin auf einem stabilen Wachstumskurs, wobei wir aber auf jeden Fall der Region München treu bleiben werden.“ 

Pressebild von der Podiumsdikussion

 

Über SpaceNet
Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an. SpaceNet ist spezialisiert auf das Hosting von Anwendungen für Geschäftsmodelle wie etwa E-Commerce-Lösungen, die hochverfügbare IT-Umgebungen voraussetzen. Als Outsourcing-Partner betreibt SpaceNet für seine Kunden sowohl einzelne Anwendungen und Services in seinen Rechenzentren, übernimmt aber auch den kompletten Betrieb der Unternehmens-IT.Als Anbieter von Cloud-Lösungen wie Mailarchiv, Mail-Dienste oder Hosting Continuity erdet SpaceNet die Cloud. Denn diese Lösungen brauchen als Basis Rechenzentren mit hochperformanter, stabiler und zuverlässiger Infrastruktur. SpaceNet hält die Daten in zwei lokal getrennten Hochsicherheitsrechenzentren in München redundant vor. Ein eigenes Backbone liefert eine unabhängige Infrastruktur mit Schnittstellen zu den weltweit wichtigsten Knotenpunkten und garantiert so hohe Übertragungsraten.Derzeit profitieren zirka 1.200 Geschäftskunden wie Antenne Bayern oder der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) von den Dienstleistungen der SpaceNet AG. Das Münchener Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und ist zertifiziert nach dem Sicherheitsstandard ISO 27001.

 

Pressekontakt

punktgenau PR
Evi Hierlmeier
Salamanderweg 5
84034 Landshut
Tel.: (0871) 6606310
Mobil: (0178) 5231929
evi.hierlmeier@punktgenau-pr.de
www.punktgenau-pr.de



SpaceNet AG
Katja Holzer
Tel.: (089) 323 56-181
Fax: (089) 323 56-299
presse@space.net

Bildunterschrift: Teilnehmer der Podiumsdiskussion (von links nach rechts): Sebastian v. Bomhard, Gründer und Vorstand SpaceNet AG, Veronika Riederle, Gründerin Demodesk, Dr. Carsten Rudolph, BayStartUP, Josef Schmid, Bürgermeister der Stadt München, Christian Herrmann, Gründer Phaenom