SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

09
Dez

Über den Wolken muss die Phantasie grenzenlos sein

München, 09. Dezember 2014. „Wir erden die Cloud“ ist schon immer ein zentrales Thema des Internetpioniers SpaceNet. Jetzt gibt der Münchener Internetprovider und Hostingspezialist das Buch „Über das Erden der Cloud – Bilder und Geschichten“ heraus. Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens der SpaceNet AG hatte das Unternehmen im Frühjahr zum SpaceNet Award „Wir erden die Cloud“ Menschen aufgerufen, sich kreativ mit der Cloud auseinanderzusetzen. Die Teilnehmer des Wettbewerbs holten in ihren Kurzgeschichten und Bildern mit viel Phantasie und Kreativität die virtuelle Cloud auf die Erde und machten sie – jeder auf seine Weise – greifbar. Die 30 besten Geschichten und Bilder vereint in einem Buch, sind ein zugleich krönender und bleibender Abschluss des Jubiläumsjahres.

„Über das Erden der Cloud – Bilder und Geschichten“ ist bereits das zweite Buch des Internetunternehmens SpaceNet, das beim letzten größeren Firmenjubiläum schon einmal unter die Verleger gegangen war und „World Wide Was? Anekdoten und Skurrilitäten aus der Gründerzeit des Internets in Deutschland“ herausgegeben hatte. Dieses Mal waren das Firmenmotto „Wir erden die Cloud“ und das Jubiläum Anlass, einen Kreativwettbewerb ins Leben zu rufen. Obwohl der Begriff Cloud in aller Munde ist, ist nicht immer klar, welche Vorteile und Risiken die Cloud mit sich bringt. Der SpaceNet Award wollte dazu beitragen, dass sich die Menschen mit der Cloud auseinandersetzen. Teilgenommen haben Menschen zwischen 13 und 70 Jahren.

Eine kompetente Fachjury wählte aus den zahlreichen Einsendungen die 30 besten Kurzgeschichten und Bilder für das 220 Seiten starke Buch „Über das Erden der Cloud“ aus. Die Kurzgeschichten stammen aus unterschiedlichen Genres, von Science Fiction und Fantasy über Utopien und Dystopien bis zu Alltags- und Kindergeschichten. In der Kategorie Bilder wurden Zeichnungen und Photographien mit oder ohne Bildbearbeitung eingereicht. Gewinner des besten Photos ist Alejandro Pérez Ponce, der mit „Cloud-Atlas“ das Thema phantasievoll und poetisch umsetzt, ohne die üblichen technischen Hilfsmittel zu verwenden. Saskia Hinze gewann in der Kategorie beste Kurzgeschichte mit „Vom Bär, der die Cloud erden will“, eine Geschichte, die ebenso kurz wie sympathisch ist, sich nicht anbiedert, Interpretationsspielraum lässt und die Jury mit einem Lächeln zurückließ. Der SpaceNet Award ist mit 2.500 Euro je Kategorie dotiert und wurde im Mai 2014 auf der Jubiläumsfeier der SpaceNet AG in der Münchener Wappenhalle vor großem Publikum überreicht. „Über das Erden der Cloud“ ist in einer Auflage von 1.000 Exemplaren erschienen und für 9,95 Euro zu beziehen über Amazon.

„Weil es uns so viel Freude gemacht hat, dieses Buch zusammenzustellen, haben wir beschlossen, dass wir den Kreativwettbewerb ab sofort wiederholen, natürlich jedes Mal zu einem anderen Thema. So hoffen wir, dass uns auch in Zukunft weiterhin viele Menschen so schöne und interessante Beiträge und Ideen schicken werden“, sagt Sebastian von Bomhard, Gründer und Vorstand der SpaceNet AG.

Dem SpaceNet Award vorangegangen war ein Kindermalwettbewerb zum Thema Wolken. Die schönsten Bilder zieren einen Wolkenkalender, dessen Erlös dem Deutschen Kinderschutzbund zu Gute kam.

 

» Zum Sieger-Photo
» Zur besten Geschichte
» Zum Buch mit Bildern und Geschichten
» Impressionen der Jubiläumsfeier


Über SpaceNet
Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an. SpaceNet ist spezialisiert auf das Hosting von Anwendungen für Geschäftsmodelle wie etwa E-Commerce-Lösungen, die hochverfügbare IT-Umgebungen voraussetzen. Als versierter Outsourcing-Partner betreibt SpaceNet für seine Kunden sowohl einzelne Anwendungen und Services in seinen Rechenzentren, übernimmt aber auch den kompletten Betrieb der Unternehmens-IT. Als Anbieter ausgereifter Cloud-Lösungen wie Mailarchiv, Mail-Dienste oder Hosting Continuity folgt SpaceNet dem Leitsatz „SpaceNet erdet die Cloud“. Denn Cloud-Lösungen brauchen als Basis Rechenzentren mit hochperformanter, stabiler und zuverlässiger Infrastruktur.

SpaceNet hält die Daten in zwei lokal getrennten Hochsicherheitsrechenzentren in München redundant vor. Ein eigenes Backbone liefert eine unabhängige Infrastruktur mit Schnittstellen zu den weltweit wichtigsten Knotenpunkten und garantiert so hohe Übertragungsraten. Derzeit profitieren zirka 1.200 Geschäftskunden wie Antenne Bayern oder der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) von den Dienstleistungen der SpaceNet AG. Das Münchner Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und ist zertifiziert nach dem Sicherheitsstandard ISO 27001.

Pressekontakt
wortratundtat

Melanie Steidle
Tel.: (069) 26 02 83 70
melanie.steidle@wortratundtat.de
www.wortratundtat.de

SpaceNet AG

Annett Herzog
Tel.: (089) 32356-113
Fax: (089) 32356-299
presse@space.net

Pressemeldung zum Download