SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

26
Mär

SpaceNet-Vorstand Sebastian von Bomhard im Interview

München, 26. März 2009. SpaceNet-Vorstand Sebastian von Bomhard sprach mit der Süddeutschen Zeitung zur geplanten Änderung des Telemediengesetzes: Die Bundesregierung will das Gesetz ändern, um den Zugang zu Kinderporno-Seiten im Netz für Internet-Nutzer zu erschweren.

Sebastian von Bomhard erklärt im Gespräch mit SZ-Redakeurin Mirjam Hauck, warum sich die Verbreitung von Kinderpornographie nicht durch das Sperren einzelner Internetseiten eindämmen lässt. Der Internet-Experte warnt zudem davor, dass solche Sperren nach und nach auf andere Bereiche ausgedehnt werden könnten: „Der gesellschaftliche Druck nimmt zu, Zensur wird wieder salonfähig.“

 

Um Kinderpornografie wirksam zu bekämpfen, so der SpaceNet-Vorstand, sollte man vielmehr die häufig veraltete technische Ausrüstung der Polizei verbessern. Bei Anfragen, die SpaceNet von dieser Seite erhält, stellt er immer wieder fest, wie gering das Wissen über das Internet ist.


Das komplette Interview gibt es hier zu lesen:

http://www.sueddeutsche.de/computer/252/462865/text/