SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

10
Aug

SpaceNet macht Lokalisten mit IPv6 fit für die Zukunft

München, 10. August 2009. Der Schritt ins IPv6-Netz ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft – auch für Betreiber von Social Networks wie die Lokalisten. Der Internet-Serviceprovider SpaceNet, der seit dem Start der Lokalisten deren technisches Equipment betreut, hat das Kontaktportal auf IPv6 aufgerüstet. Zu einem klugen Zeitpunkt: Die anstehende neue Windows-Version, die für Oktober 2009 angekündigt ist, bietet ihren Anwendern standardmäßig Zugang zum neuen Ipv6-Adressbereich. Wer dann von Anfang an dabei ist, hat auch im Wettbewerb die Nase vorn.

 

Bereits vor einem Jahr stand das Thema IPv6 auf der Agenda des Technikteams der Lokalisten und deren Internetprovider SpaceNet. Dies kommt nicht von ungefähr, denn SpaceNet gehört zu den IPv6-Pionieren und Wegbereitern und bietet seit Jahren einsatzfähige IPv6-Lösungen an. Dem Internetprovider ist es sehr wichtig, seine Kunden rechtzeitig zukunfts- und damit wettbewerbsfähig zu machen. „Wer sich jetzt mit IPv6 befasst und seine Systeme IPv6-fähig macht, besitzt einen technischen Wissensvorsprung und damit einen Vorteil, wenn die große Masse nachzieht“, erklärt Sebastian Schubert, Hosting-Experte bei SpaceNet. „Diese Unternehmen gehören dann quasi zur technischen Avantgarde.“

 

Bislang wurde IPv6 eher zögerlich eingeführt, da die europäischen Unternehmen mit dem IPv4-Adressraum noch vergleichsweise gut zurecht kommen. In expansionsstarken Regionen wie Asien ist IPv6 allerdings ein starker Trend. Dabei profitieren vor allem Organisationen mit einem großen eigenen Netzwerk (LAN/WAN) von den Vorteilen durch IPv6: Es sind genügend Adressen für alle da, so dass jedem Gerät seine Adresse dauerhaft zugeordnet werden kann. Außerdem ermöglicht die veränderte Struktur der Datenpakete eine inhaltsabhängige Priorisierung und damit schnellere Durchsatzraten. Viele weitere kleinere Verbesserungen sparen darüber hinaus einiges an Aufwand. Und es ist nicht zu früh, die Kommunikation zwischen „IPv4-Ländern“ und „IPv6-Ländern“ bleibt zuverlässig. 

 

„Vor nicht allzu langer Zeit gab es bei uns überhaupt keine Nutzer von IPv6 und wo kein Bedarf ist, da gibt es keinen Grund für eine Einführung. Das hat sich jetzt geändert: Uns erreicht eine stetig steigende Zahl von IPv6-Anfragen. Viele User surfen über IPv6, wobei sie meist gar nicht wissen, dass ihr System die neuen Adressräume nutzt“, erzählt Markus Dorfer, IT-Leiter System Administration bei den Lokalisten. 

 

Diese Situation nutzten die Lokalisten, um mit Unterstützung von SpaceNet den Schritt in die Zukunft zu gehen und setzten den ersten IPv6-Server im Lokalisten-Netzwerk auf. „Ein kluger Zeitpunkt“, konstatiert Schubert von SpaceNet. „Wenn in diesem Jahr Windows 7 mit seiner IPv6-Funktionalität kommt und dann auch die großen Provider wie Telekom, Arcor oder 1&1 IPv6 anbieten, kommt keiner um das Thema herum“, prognostiziert Schubert. „Außerdem wird der Druck mit der Migration auf IPv6 immer mehr zunehmen. Wer dann die Einführungshürden schon bewältigt und seine Technik und Techniker auf den neusten Stand gebracht hat, ist deutlich im Vorteil.“ 

 

Über die Freundes-Community lokalisten.de

Die Lokalisten Media GmbH betreibt mit lokalisten.de eins der fünf größten Online-Netzwerke im deutschsprachigen Raum. Derzeit hat es knapp 3,4 Millionen Mitglieder. Der regionale Bezug der Community für Freunde, Freizeit und Feiern bietet die Möglichkeit jederzeit und überall bestehende Freundschaften zu pflegen, neue zu knüpfen und viel Spaß zu haben – weit über die Internetgrenzen hinaus. Attraktive neue Features und eine starke Positionierung in der „Offline“ und in der mobilen Welt schaffen die Voraussetzung für eine tiefe Integration und Identifikation. Seit Juni 2008 hält die ProSiebenSat.1 Group eine Mehrheitsbeteiligung von 90 Prozent an der Lokalisten Media GmbH.

 

lokalisten.de: meine, deine – unsere Freunde! 

Über SpaceNet

Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an, von Standardapplikationen bis hin zu komplexen Großprojekten. Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio reicht vom Internetzugang über Hosting, Sicherheits- und Mail-Lösungen bis hin zum individuellen Webauftritt. Ein eigenes Backbone ermöglicht eine unabhängige Infrastruktur mit Schnittstellen zu den weltweit wichtigsten Knotenpunkten und sorgt so für hohe Übertragungsraten. Derzeit profitieren zirka 2.000 Geschäftskunden wie Antenne Bayern, die Lokalisten und der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) von den Dienstleistungen der SpaceNet AG. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München, beschäftigt 78 Mitarbeiter und ist seit Januar 2008 zertifiziert nach dem Sicherheitsstandard ISO 27001.

 

Pressekontakt:

Werdandi PR

Niederlassung München

Evi Hierlmeier

Tel.: (089) 60 60 15 98

E-Mail: evi.hierlmeier@werdandi.de

Internet: http://www.werdandi.de

 

SpaceNet AG

Katja Holzer

Tel.: (089) 323 56-181

Fax: (089) 323 56-299

E-Mail: presse@space.net

 

Pressemitteilung »