SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

25
Apr

SpaceNet lädt Schülerinnen zu einem „Schnuppertag“ ein

München, 25. April 2005. Die SpaceNet AG lädt zum diesjährigen Girl’s Day am 28. April sechs Münchner Schülerinnen in seine Geschäftsräume ein. Bereits zum vierten Mal will SpaceNet mit der Teilnahme an dieser bundesweiten Kampagne jungen Mädchen einen ersten Einblick in technische Berufsfelder vermitteln und damit ihr Berufswahlspektrum erweitern.

 

Am 28. April 2005 öffnet SpaceNet seine Türen für Schülerinnen aus dem Raum München, um mehr weiblichen Nachwuchs für technische Ausbildungsberufe zu begeistern. Anhand von praktischen Beispielen und Workshops wird die Arbeit der SpaceNet AG vorgestellt. Die Schülerinnen haben die Gelegenheit, einen Rundgang durchs firmeneigene Rechenzentrum zu unternehmen sowie unter fachkundiger Anleitung selbst einen funktionsfähigen Rechner zusammenzubauen und dabei das Innere eines Computers zu erforschen. Nachmittags steht die Erstellung einer eigenen Website auf dem Programm.

Jürgen Städing, Leiter Einkauf, Marketing und Business Development der SpaceNet AG, und Ines Scherer, Vorstandsassistenz der SpaceNet AG, werden mit den Schülerinnen über die Chancen und die besonderen Stärken von jungen Frauen in technischen Berufen diskutieren.

Mit Aktionen wie dem Girls’ Day will SpaceNet die IT-Branche auch für weibliche Arbeitskräfte attraktiver machen. Bei der SpaceNet AG beträgt der Frauenanteil momentan 40 Prozent. Jedes Jahr bildet das Unternehmen sieben junge Menschen, davon im Durchschnitt 30 Prozent Mädchen, zu Fachinformatikern aus.

Druckfähiges Bildmaterial liefern wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Über den Girls’ Day:
Am Girls´Day – Mädchen-Zukunftstag beteiligen sich Unternehmen und Organisationen, um Mädchen für Berufe in Technik, IT und Naturwissenschaften zu gewinnen und sie zu ermutigen, ihre Potentiale in zukunftsweisenden, mädchenuntypischen Berufen einzusetzen. Bisher fanden über 10.000 Veranstaltungen in Unternehmen und Organisationen aus Industrie, Handwerk, Wissenschaft, Politik und Medien für mehr als 250.000 Teilnehmerinnen statt.

Noch wählt mehr als die Hälfte der Mädchen aus nur zehn verschiedenen Ausbildungsberufen im dualen System – kein einziger mit technischer Ausrichtung ist darunter. Auch in Studiengängen, wie z. B. den Ingenieurwissenschaften oder der Informatik, sind Frauen noch deutlich unterrepräsentiert.

Der Girls´Day – Mädchen-Zukunftstag wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag ist ein Projekt von Frauen geben Technik neue Impulse e.V. und ist eine Gemeinschaftsaktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Initiative D21, der Bundesagentur für Arbeit, des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, des Deutschen Industrie und Handelskammertages, des Zentralverbands des Deutschen Handwerks und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie.

Weitere Informationen unter: www.girls-day.de

Über SpaceNet
Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an, von Standard-Applikationen bis hin zu komplexen Großprojekten. Das umfangreiche Produkt- und Dienstleistungsportfolio reicht vom Internetzugang über Hosting, Sicherheits- und E-Mail-Lösungen bis hin zum individuellen Web-Auftritt. Ein eigenes Backbone ermöglicht eine unabhängige Infrastruktur mit Schnittstellen zu den weltweit wichtigsten Knotenpunkten und sorgt so für höchste Übertragungsraten. Das Rechenzentrum im eigenen Firmengebäude ermöglicht kontinuierlich hohe Qualität und Support rund um die Uhr. Derzeit profitieren circa 2.000 Geschäftskunden, wie Antenne Bayern, der Flughafen München und der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) von den Dienstleistungen der SpaceNet AG. Das Unternehmen ist in München beheimatet und beschäftigt etwa 60 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.space.net

Pressekontakt:
vibrio. Kommunikationsmanagement
Dr. Kausch GmbH

Anne Wiedemann
Tel.: (089) 32 15 18 09
Fax: (089) 32 15 177
E-Mail: anne.wiedemann@vibrio.de
Internet: www.vibrio.de

SpaceNet AG
Tel.: (089) 323 56-0
Fax. (089) 323 56-299
E-Mail: presse@space.net
Internet: www.space.net

 

Pressemitteilung