SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

22
Apr

Neues Informationssystem für Fahrgäste im Öffentlichen Verkehr startet mit SpaceNet als Hosting-Partner

München, 22. April 2009. Ein neues bayernweites elektronisches Informationssystem der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) bietet Fahrgästen des Öffentlichen Verkehrs ab Ende 2010 eine aktuelle Fahrplanauskunft in Echtzeit. Dass die Internetplattform für diesen neuen Service zuverlässig, stabil und sicher funktioniert, dafür sorgt der Münchener Fullservice-Internetprovider SpaceNet.

 

Das Projekt „Durchgängiges Elektronisches Fahrgastinformations- und Anschlusssicherungs-system“ (kurz: DEFAS FGI BAYERN) ist in dieser Größenordnung in Deutschland einmalig. Ein Informationsportal auf Basis von Echtzeitdaten im Öffentlichen Verkehr für ein Bundesland wie Bayern flächendeckend einzuführen, ist für alle Beteiligten eine große Aufgabe:

Die SpaceNet AG gab in Zusammenarbeit mit dem Softwareunternehmen Mentz Datenverarbeitung und der Intrasys Beratungsgesellschaft für Unternehmensorganisation in einer europaweiten Ausschreibung das überzeugendste Angebot ab, so dass das bayerische Konsortium den Auftrag zur Realisierung und zum Betrieb von DEFAS erhielt. Die SpaceNet AG übernimmt in diesem Dienstleisterverbund das Hosting der neuen Plattform.

Fahrgastinformation der Zukunft

Um in Zukunft eine möglichst aktuelle Fahrgastinformation und Anschlusssicherung zu gewährleisten, wird das bestehende ÖPNV-Auskunftssystem der BEG, der „BAYERN-FAHRPLAN“, technisch ausgebaut. Derzeit bietet das Reiseauskunftssystem unter www.bayern-fahrplan.de den Nutzern umfassende Fahrplaninformationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln in Deutschland und informiert über die bayerische Seeschifffahrt und Bergbahnen. Außerdem können alle Verbindungsdaten über die mobile Auskunft byMona auf dem Handy abgerufen werden.


Während diese Angebote jedoch ausschließlich auf Fahrplandaten basieren, soll DEFAS FGI BAYERN künftig Verbindungsauskünfte des Öffentlichen Nahverkehrs auch auf Basis von Echtzeitdaten bieten. Bei der Berechnung und Auskunft von aktuellen Verbindungen werden dann auch Verspätungen sowie Störfallmeldungen berücksichtigt. Fahrgäste sind damit via Internet oder über mobile Endgeräte stets über die aktuelle Verkehrslage informiert. Das neue System soll damit die technischen Voraussetzungen für eine Anschlusssicherung zwischen unterschiedlichen Verkehrsunternehmen schaffen. Dazu werden die Fahrplan- und Echtzeitdaten, die von den einzelnen Verkehrsunternehmen in Bayern zur Verfügung gestellt werden, in einem Datenpool zusammengeführt. Verkehrsunternehmen, Stationsbetreiber und Kommunen können dann auf diese aktuellen Daten – beispielsweise für Anzeigetafeln an Haltestellen – zugreifen. So sind sie in der Lage, etwa am Bahnhof ankommende Fahrgäste direkt darüber zu informieren, dass ein Regionalbus auf Reisende der S-Bahn noch wartet.


„Wir sind überzeugt, dass DEFAS den Fahrgästen einen spürbaren Nutzen bringen und die Qualität der Reiseauskunft erheblich verbessern wird“, sagt SpaceNet-Vorstand Sebastian von Bomhard. „Deshalb freuen wir uns, gemeinsam mit unseren Partnern bei diesem Projekt dabei zu sein.“


Über die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG)
Im Auftrag des Freistaats bestellt die BEG Nahverkehrsleistungen bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen. Darüber hinaus gehören Konzeption und Optimierung von Fahrplänen sowie die Überwachung der Qualität im bayerischen Schienennetz zu den wesentlichen Aufgaben der BEG. Die Aufträge für Verkehrsleistungen werden heute in der Regel in Wettbewerbsverfahren vergeben. Dadurch konnte die BEG in den letzten Jahren nicht nur das Fahrplanangebot, sondern auch die Qualität im bayerischen SPNV wie z. B. Pünktlichkeit, Komfort und Fahrgastinformation ständig verbessern. Ziel dieser erfolgreichen Wettbewerbspolitik ist es, auch künftig das SPNV-Angebot und die Qualität in allen bayerischen Regionen kontinuierlich weiterzuentwickeln.

 

Über SpaceNet

Die SpaceNet AG bietet seit 1993 als unabhängiger Fullservice-Internetprovider mittelständischen Unternehmen bundesweit Lösungen rund um das Internet an, von Standardapplikationen bis hin zu komplexen Großprojekten. Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio reicht vom Internetzugang über Hosting, Sicherheits- und Mail-Lösungen bis hin zum individuellen Webauftritt. Ein eigenes Backbone ermöglicht eine unabhängige Infrastruktur mit Schnittstellen zu den weltweit wichtigsten Knotenpunkten und sorgt so für hohe Übertragungsraten. Derzeit profitieren zirka 2.000 Geschäftskunden wie Antenne Bayern, der Flughafen München und der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) von den Dienstleistungen der SpaceNet AG. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München, beschäftigt 78 Mitarbeiter und ist seit Januar 2008 zertifiziert nach dem  Sicherheitsstandard ISO 27001.

 

Pressekontakt:

Werdandi PR

Niederlassung München

Evi Hierlmeier

Tel.: (089) 60 60 15 98

E-Mail: evi.hierlmeier@werdandi.de

Internet: http://www.werdandi.de

 

SpaceNet AG

Katja Holzer

Tel.: (089) 323 56-181

Fax: (089) 323 56-299

E-Mail: presse@space.net

 

Pressemitteilung »