SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

20
Apr

Girlsday

München, 20. April 2002 - Zum ersten Mal nimmt die SpaceNet AG am bundesweiten Girls´Day teil und erklärt am 25. April zehn teilnehmenden Mädchen Berufsfelder in der Welt der Informationstechnologie. „Bei eingehenden Bewerbungen gehören junge Frauen leider immer noch zur Minderheit. Dabei verfügen sie über das gleiche Engagement und Wissen wie ihre männlichen Altersgenossen. In vielen Fällen sind sie sogar konzentrierter und ausgeglichener und verfügen somit über ein höheres Lernpotential“, bedauert Sebastian von Bomhard, Vorstandsvorsitzender der SpaceNet AG, den derzeit geringen Frauenanteil in der IT-Branche. „Wir hoffen, dass der Girls´Day junge Mädchen ermutigt, in IT-Berufen eine Ausbildung zu beginnen.“

 


Die Mädchen erhalten in einem Workshop zur Webseitengestaltung und einem Internetkurs Einblick in die Funktionsweise der virtuellen Welt. Anschließend erklären die ITler den Teilnehmerinnen das Rechenzentrum und stehen in einer offenen Fragerunde Rede und Antwort.
In einer bundesweiten Kampagne rufen die Aktionspartner Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Bundesanstalt für Arbeit (BA) und Initiative D21 zum zweiten Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag auf.

Insgesamt nehmen in Deutschland über 400 technische Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen teil und erklären mehr als 17.000 Schülerinnen die verschiedenen Jobmöglichkeiten in der Branche.