SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

18
Okt

Kostenloses eMail-Web-Interface für SpaceNet-Kunden

München, 18. Oktober 1999 - Die SpaceNet GmbH aus München bietet seinen Kunden einen neuen, kostenlosen Service an. Mit dem von SpaceNet Research & Development selbst entwickelten eMail-Web-Interface ist es möglich, von überall in der Welt auf den persönlichen POP-account via Browser zuzugreifen. eMails lesen und schreiben, Konfigurationsdaten ändern, Mailweiterleitung oder einen Autoresponder aktivieren sind die wichtigsten Features...

 

Mehr Flexibilität und Komfort beim eMail-Verkehr und gleichzeitig höchste Sicherheit für die persönlichen Daten sowie eine einfache Benutzerführung waren die Maxime bei der Entwicklung des SpaceNet email-Web-Interface. „Dabei haben wir uns nicht auf vorhandene Systeme gestützt, sondern das eMail-Web-Interface - auch hinsichtlich unserer Sicherheitsanforderungen - komplett selbst entwickelt.∑, sagt Markus Stumpf, Leiter der SpaceNet-Abteilung Research & Development.


Von unterwegs - egal ob im Internet Cafe in der Toscana oder auf einer Geschäftsreise nach New York - können die Kunden auf ihren persönlichen POP-Mail-account bei SpaceNet zugreifen. „Im ersten Schritt bieten wir unseren Kunden die persönlichen Funktionen wie eMails lesen und schreiben, Mailweiterleitung und Autoresponder einrichten sowie Passwort ändern an“, erläutert Stumpf. „In der zweiten Phase wird es dann ebenso die Möglichkeit geben, alle POP3-Accounts einer Firma vollkommen selbstständig zu administrieren.“