SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

10
Okt

SpaceNet auf den Mediatagen in München: ADAMS-Projekt nimmt Form an

München, 10. Oktober 2013. Vom 16. bis zum 18. Oktober 2013 finden die Medientage in München statt, eine Kongress-Messe der Kommunikationsbranche. Unter dem Motto „Mobile Life“ geht es dieses Jahr um die Allgegenwärtigkeit mobiler Endgeräte und ihren Einfluss auf die Konsumenten. Die Fraunhofer ESK entwickelt zusammen mit SpaceNet und zahlreichen anderen Partnern ein System, das einem Benutzer erlaubt, Inhalte zu jeder Zeit und an jedem Ort abzurufen, unabhängig von Gerät oder Internetleistung.

 

Das ADAMS-Projekt

ADAMS steht für „Adaptive Multimodal Streaming“: ein an die momentan verfügbare Bandbreite angepasstes Herunterladen von Daten, unabhängig vom benutzten Endgerät oder Plattform. Damit wird es möglich, etwa ein Video zu Hause auf dem Fernseher anzusehen, auf dem Tablet weiterzugucken und dann im Auto den Schluss mitzuverfolgen. Das ADAMS-Programm setzt automatisch Lesezeichen, verbindet die einzelnen Endgeräte und sichert einen flüssigen Fortgang des Streams. Die Datenqualität passt ADAMS automatisch an die nutzbare Internetleistung an, so dass die Bildqualität immer stimmt. Die von SpaceNet entwickelte Streaming-Plattform dient dem Nutzer als Portal, über das er alle eigenen Medieninhalte verwalten kann.

Als langjähriger Experte beim perfekten Jonglieren mit Netzwerkleistungen steht der Münchener ISP als wertvoller Partner der Fraunhofer ESK zur Seite. SpaceNet kümmert sich um den Betrieb der ADAMS-Internetplattform und stellt diese als Cloud-Dienst zu Verfügung. Sie ist das zentrale Bindeglied des Projektes und erlaubt den Nutzern ihre ADAMS-Dienste zu steuern. Die Streaming-Plattform wird im SpaceNet-Rechenzentrum betrieben.

Ende des Jahres soll das Projekt fertig sein. Auf den Mediatagen in München werden Vertreter von der Fraunhofer ESK, SpaceNet und den übrigen Partnern weitere Details zum ADAMS-Projekt veröffentlichen.

Gerne laden wir Sie zu der Sonderveranstaltung am am 17. Oktober 2013 um 16:00 Uhr auf den Stand des Instituts für Rundfunktechnik IRT ein.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Pressekontakt

SpaceNet AG

Annett Herzog
Tel.: (089) 323 56-113
Fax: (089) 323 56-299
presse@space.net