SpaceNet Logo

Anekdoten zum Internet und wie war es vor 20 Jahren.


Hallo, ist da das Internet?


Da war da noch der Anrufer, der sich 1994 erkundigte, ob wir

die deutsche Vertretung der Firma „Internet“ seien.


Die korrekte Antwort hätte ihm weniger gebracht als unsere Antwort:

„Ja, wenn Sie so wollen.“

01
Apr

Durchbruch bei Online-Bezahlung

München, 01. April 2000 - Die SpaceNet AG hat einen Durchbruch im kritischen Online-Zahlungsverkehr erreicht. Mit der neuen Software „Cash-on-Demand“ ist es möglich, Geldscheine verschiedener Währungen mit spezieller Hardware („Moneyprint“) direkt am Arbeitsplatz oder Zuhause ausdrucken zu lassen. Gespräche mit der Deutschen Bundesbank und den verschiedenen Notenbanken weltweit sind für die kommenden Wochen geplant, um auch die rechtlichen Aspekte dieser revolutionären Methode von allen Seiten zu beleuchten. Zunächst wird das Angebot auf EURO, US-Dollar, Yen und Schweizer Franken beschränkt.

 

Höchste Sicherheitsstandards wurden bei der Konzeption dieses neuen Systems beachtet, damit ein mißbräuchlicher Einsatz vollkommen ausgeschlossen werden kann. Dazu gehören z.B. die State-of-the-art Software-Standards mit 0104-Verschlüsselung und sekundengetakteten Drop-back-Screenings.

„Auch bei der Hardware haben wir mit den bedeutendsten Herstellern am Markt zusammengearbeitet“, sagt Sebastian v. Bomhard, Geschäftsführer der SpaceNet GmbH. „Bei den Blanko-Geldschein-Kassetten für die verschiedenen Währungen handelt es sich um doppelwandig -verplombte Titanbehälter mit fortlaufend numerierten Echtheitszertifikaten.“