SpaceNet Logo

In Japan heißen sie Otaku, in Finnland Nörtti und in Deutschland hießen sie in den 80er Jahren Computerfreaks, wobei letzteres abwertend gemeint waren. Heute werden sie „Nerds“ genannt und dieser Begriff ist in Computerkreisen ein echtes Kompliment. „Nerdpride“, der Stolz ein Nerd zu sein, verbreitet sich auf der ganzen Welt.

Aus dem Buch „World Wide Was? Anekdoten und Skurrilitäten aus der Pionierzeit des deutschen Internet“, Seite 58

DSL

Eine DSL-Leitung ermöglicht Nutzern über einen digitalen Breitbandanschluss ins Internet zu gehen. Dabei steht DSL 1000 steht für eine DSL-Leitung mit einem maximalen Downstream von 1024 kbit/s, DSL 2000 für einen maximalen Downstream von 2048 kbit/s, DSL 3000 für einen maximalen Downstream von 3072 kbit/s und DSL 6000 für einen maximalen Downstream von 6142 kbit/s usw. Häufig werden die Geschwindigkeiten auch in MBit angegeben, entsprechend 1, 2, 3, 6 MBit usw. Im Vergleich zu einer ISDN-Leitung ist die Geschwindigkeit damit entsprechend 16 mal, 32 mal, 48 mal bzw. 72 mal höher.