SpaceNet Logo

In Japan heißen sie Otaku, in Finnland Nörtti und in Deutschland hießen sie in den 80er Jahren Computerfreaks, wobei letzteres abwertend gemeint waren. Heute werden sie „Nerds“ genannt und dieser Begriff ist in Computerkreisen ein echtes Kompliment. „Nerdpride“, der Stolz ein Nerd zu sein, verbreitet sich auf der ganzen Welt.

Aus dem Buch „World Wide Was? Anekdoten und Skurrilitäten aus der Pionierzeit des deutschen Internet“, Seite 58

Cloud Computing

Eine einheitliche Definition für den Begriff „Cloud Computing“ gibt es nicht. Cloud Computing meint das Prinzip, dass IT-Ressourcen (also Applikationen, Plattform-, Infrastrukturleistungen ...) auf Bedarf über das Internet bzw. ein Netzwerk bereitgestellt und abgerechnet werden und zwar dann, wenn sie wirklich gebraucht werden. Es gibt verschiedene Arten von Cloud Computing:

  • Private Cloud, d.h. das Cloud Angebot wird auf einen bestimmten Kunden ausgerichtet.
  • Public (Öffentliche) Cloud, d.h. hier werden die IT-Services von verschiedenen Kunden genutzt.

  • Hybrid Cloud, beschreibt die Kombination einer private Cloud mit dem zusätzlichen Mieten einer Public-Cloud-Lösung. Letztere springt dann beispielsweise bei Belastungsspitzen oder dem Ausfall von Teilen der eigenen IT-Infrastruktur ein.

Unterschied Cloud Computing – IT-Outsourcing