SpaceNet Logo

Wir haben einige ins Netz gebracht seit 1994.

Die erste Stadt: muenchen.de
Die erste Bank: hypo.de
Das erste Sanitätshaus: juzo.de
Das erste Sportgeschäft Deutschlands und die erste Kampagne einer Plattenfirma: Zebra auf yello.de

Aus dem Buch „World Wide Was? Anekdoten und Skurrilitäten aus der Pionierzeit des deutschen Internet“, Seite 65

 

 

7 gute Gründe für einen externen Betrieb

puzzle-leiter-aus-weissen-figuren

1. Sie entlasten Ihre IT-Abteilung

Ihre IT-Mitarbeiter sollten Zeit für wichtige und strategische IT-Aufgaben haben. Routinearbeiten und komplexe „Zeitfresser“ wie der Betrieb der IT-Infrastruktur, Wartungsarbeiten oder das Management einer neuen Software lassen sich gut abgeben.

Das ermöglicht Ihnen die komplette Konzentration auf Ihr Kerngeschäft!

2. Sie profitieren von Spezial Know-how „von außen

Neue Infrastrukturkomponenten zu implementieren, wie z.B. der Aufbau eines redundanten IT-Systems, eine neue Security- oder Storage-Umgebung oder eine private Cloud: Das alles erfordert Spezialwissen, das möglicherweise intern nicht vorhanden ist.

So sind Sie bereits kompetent und kommen schneller ans Ziel, ohne zuerst internes Know-how aufbauen zu müssen.

3. Ihre IT ist immer aktuell

In der IT sind kurze Produktzyklen gang und gäbe. Neue Features und sicherheitsrelevante Updates (!) machen es notwendig, die IT-Infrastruktur immer auf dem neuesten Stand zu halten und sind eine große Herausforderung.

Mit einer Mietlösung sind Sie immer up to date und vermeiden Sicherheitslücken durch nicht aktualisierte Systeme.


4. IT-Infrastrukturen, die wachsen

Wenn die Firma wächst, muss auch die IT mitwachsen. Ist Ihre derzeitige Lösung flexibel? Können Sie "auf Knopfdruck" auf mehr Speicherplatz, Server oder Leistungskapazität zugreifen? Dann ist es gut.

Das heißt Sie sind flexibel am Markt.

 

5. Keine Investition in Softwareentwicklung und Hardware

Bei einer eigenbetriebenen Lösung ist es mit den Kosten für Hard-und Software nicht getan. Serverräume, Kühlung, Ausfallsicherheit verlangen zusätzliche Investitionen, und das zu einem Zeitpunkt, wo Sie den Bedarf möglicherweise noch nicht abschätzen können. Wandeln Sie einfach fixe in variable Kosten um und binden Sie so weniger Kapital in Ihrem Unternehmen.

Damit senken Sie betriebswirtschaftlich Ihr Risiko und bekommen eine flexiblere Kapitalgestaltung.

 

6. Zugriff auf neueste Techniken

Die IT-Entwicklung ist rasant. Wer sich aber langfristig festgelegt hat, hat wenig Chancen immer aktuellste und modernste Techniken zu nutzen. Vermeiden Sie teure Anschaffungen, die sie auf Jahre  an eine immer älter werdende IT-Lösung kettet.

So bleiben Sie flexibel.

 

7. Transparente Kosten

Durch klare Vereinbarungen haben Sie einen präzisen Überblick über Ihre laufenden Kosten.

Ihre IT Betriebskosten sind klar budgetierbar.  

Sie haben weitere Fragen zur Auslagerung von IT Dienstleistungen? Rufen Sie uns gerne an (089) 323 56-555 oder schicken Sie uns eine Nachricht an sales@space.net.