E-Commerce im Wachstum

Die Online Revolution hat gerade erst begonnen – Die Wachstumsraten in der Onlinehandels-Branche ziehen weiter an und auch die Elektronikversender legen weiter zu. Doch der E-Commerce-Boom ist nur ein Teil des digitalen Wandels, der auch Fachhändler, Hersteller und Distributoren radikal verändert.

 

Nachdem das E-Commerce-Wachstum 18 Prozent im ersten Quartal 2012 betrug, 27 Prozent im zweiten und 31 Prozent im dritten Quartal, veröffentlichte der Bundesverband des deutschen Versandhandels BVH eine korrigierte Jahresprognose: Der Verband erwartet nun ein Branchenwachstum von 11,8 Prozent, im Onlinehandel aber von 26,5 Prozent. Die Branche setzt alleine jährlich im Privatkundengeschäft über 34 Mrd. Euro um.

 

Vor kurzem wäre ein jährliches Marktwachstum von 4 Milliarden Euro in nur einem Jahr undenkbar gewesen. Diese Entwicklung ist für viele Experten aber immer noch erst der Beginn eines rasanten Wachstums.

 

Der Online-Handel soll nach einigen Prognosen noch vor 2020 die 100 Millarden Euro-Marke erreichen.

 

Neue Märkte im E-Commerce

Dabei werden immer wieder neue Marktsegmente erschlossen, die noch vor kurzem als ungeeignet für Onlineaktivitäten angesehen worden waren. Für die ganz eiligen Kunden bieten beispielsweise mehr und mehr Supermarktketten auch Onlineangebote an. Aktuell werden diese nun ergänzt durch Lieferung am selben Tag, dieser Zusatzservice ist bereits in einigen deutschen Ballungszentren verfügbar.

 

Zuletzt startete die Bünting Handelsgruppe mit MyTime.de einen Onlineshop für Lebensmittel. Auch die Deutsche Post mischt im Markt mit und beteiligte sich am E-Commerce-Anbieter "All you need".

Was ist E-Commerce?

Unter den Begriff des E-Commerce fallen jegliche Arten von Geschäften die auf elektronischem Weg abgewickelt werden. Dies umfasst nicht nur den Verkauf sondern auch die Geschäftsanbahnung, Werbung, Zahlwesen, aber auch den Kundenservice.

 

Im E-Commerce werden unterschiedliche Leistungen erbracht:

  • Infrastruktur bereitstellen
  • Management und Consulting leisten
  • Geschäftsprozesse verstehen und umsetzen

Cloud Computing im E-Commerce

Unabhängig vom Einsatzzweck der Plattform wurde in der Vergangenheit immer maximale Flexibilität gewünscht. Dies wird heute durch Virtualisierung Wirklichkeit.

 

In E-Commerce Umgebungen ist es in der Regel möglich, sehr viel zu virtualisieren. "Private" und "Public Clouds" sind eine gute Basis für das Abfangen von Lastspitzen, wie sie durch saisonale, werbekampagnenbedingte oder sonstige Sondereffekte auftreten, sowie für eine enorme Steigerung der Zuverlässigkeit gegen Ausfälle. Als stabile leistungsfähige Plattform hat sich die Virtualisierungsumgebung von VM-Ware erwiesen, die wir einsetzen.

Rufen Sie uns gerne an (089) 323 56-555 oder schicken Sie uns eine Nachricht. Wir melden uns bei Ihnen.